fbpx

Stahlbauplanung – Verbindungsdetails

Bojan Ladjinovic on August 7, 2020

Autor: Mirko Štrbac | Bauingenieur | NS Drafter

Stahlbauplanung

In diesem Artikel gehen wir auf einige Verbindungsdetails für das Stahlbauprojekt eines Bankgebäudes ein, das wir mit Advance Steel bearbeitet haben Advance Steel-Software gearbeitet haben.

 

Verbindungsdetail Nr. 1

Hier sehen wir ein Detail der Abstützung des Gitterträgers GN1c auf der Stütze S3.
Die Bilder zeigen auch die Details der Verbindung zwischen der Stütze und den Fassadenträgern sowie die Verbindung zwischen dem Gitterträger und den Dachsparren.

3D-Modell
2D-Detail

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Verbindungsdetail Nr. 2

Diese Bilder zeigen ein Detail der Abstützung der Säule S19 auf der Ankerplatte, die in Advance Steel entwickelt wurde.

Die 6 mm dicke Ankerplatte wird zusammen mit den Ankern in der Betonierphase auf den Fundamentbalken gesetzt, während die 10 mm dicke Platte zusammen mit den Verstärkungsrippen in der Werkstatt für die Säule selbst geschweißt wird. So verschweißt bilden sie eine Gruppe von Säulen und werden zur Baustelle transportiert, wo sie auf eine Ankerplatte gesetzt werden.

Die Baugruppe besteht aus drei Profilen 120x120x4, die auf eine 10 mm dicke Platte geschweißt und durch horizontal verlaufende Profile miteinander verbunden sind (siehe Beispiel). Die in der Abbildung zu sehenden „U“-Profile sind die Fassadenträger und bilden keine Stützengruppe. Die „L“-Profile, an denen die Fassadenträger befestigt sind, werden in einer Säulenwerkstatt geschweißt und bilden eine Stützengruppe.

3D-Detail
2D-Detail

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Verbindungsdetail Nr. 3

Das erste Bild zeigt alle Elemente, aus denen die GN2a-Baugruppe besteht. Neben dem Gitter, das das tragende Element ist, besteht die Baugruppe aus allen Elementen, durch die der Träger mit anderen Elementen der Struktur verbunden ist.

Das zweite Bild zeigt eine dieser Verbindungen des Gitterträgers mit den Pfeilern.

Auf dem dritten Bild sehen wir, wie die Gitterelemente um die Platte herum geschnitten werden, die dann mit ihnen verschweißt wird. Auf dem letzten Bild sehen wir eines der Details des Gitterträgers.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Verbindungsdetail Nr. 4

Auf dem ersten Bild sehen Sie das Detail der Stütze des Hauptträgers GN6 (110x110x5) und der Säule S9 (80x80x4), die in Advance Steel entwickelt wurden.

Das im Bild unten links gezeigte Detail besteht aus geschweißten Platten und bildet zusammen mit dem 110x110x5-Profil die GN6-Baugruppe. Die Baugruppe liegt auf diesem Element auf und ist mit dem Element verbunden, das aus zwei in der Werkstatt geschweißten Platten besteht. Zusammen mit dem Profil 80x80x4 bilden sie den Aufbau der Säule S9.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Verbindungsdetail Nr. 5

Hier sehen wir das Detail der Verbindung der Stütze mit den Fassadenträgern.

Die Verbindung erfolgt über Schrauben des Fassadenträgerelements und des L-Profils, das mit der Stütze verschweißt ist. Das L-Profil wird in der Werkstatt an die Stütze geschweißt und bildet zusammen mit der Platte und den Versteifungsrippen die Stützeneinheit.

Das erste Bild zeigt eine andere Art der Verbindung zwischen dem Fassadenträger und der Stütze. In diesem Fall ist der Fassadenträger ein Kastenprofil, an dem zwei Platten angeschweißt sind. Die erste schließt den Schnitt des Profils, die zweite wird platziert und gebohrt. Auf diese Weise wird die Verbindung mit den beiden anderen Profilen, die an die Stütze geschweißt sind, mit Schrauben hergestellt.

 

 

 

 

 

 

 

 


Verbindungsdetail Nr. 6

Hier sehen wir alle Elemente, aus denen die Stützenbaugruppe S9 besteht. Neben dem Profil 80x80x4, das ein Tragelement ist, besteht die Baugruppe aus allen Elementen, durch die die Stütze mit den anderen Elementen der Struktur verbunden ist.

 

Advance Steel in Stahlbauprojekten

Advance Steel bietet eine große Bibliothek mit intelligenten parametrischen Strukturelementen, Stahlverbindungen und automatischen Werkzeugen für verschiedene Stahlbaukonstruktionen. Bauingenieure und -planer können auch eine bidirektionale Verbindung zwischen der Advance Steel-Planungssoftware und Revit nutzen, um gemeinsam an demselben 3D-Modell zu arbeiten, was Zeit spart und Fehler minimiert.

Thanks!
We value time and great communication. Feel free to ask us anything.

    *We will get back to you in less than 24 hours.

    Möchten Sie die Sprache auf Deutsch umstellen? Klicken Sie hier:

    X